Chronik

Jahr Ereignis
um 1250 Cletestat bzw. Clettestat war im Eigentum der Familie Epstein
um 1222 Erste Urkundliche Erwähnung von Cletstat
um 1274 Namensbezeichnung nun Clestad
1402 Verpfändung von Kleestadt an Hermann von Garben und Conrad Kriegk von Altheim
1412 Verkauf von Kleestadt an Conrad Kriegk von Altheim und seine Frau Else für 1.000 Gulden mit Recht auf Wiederkauf
1425 Endgültiger Verkauf von Kleestadt an den Grafen Reinhard I von Hanau
um 1450 Die Kirche wird erbaut
1585 1. Schulunterricht in Kleestadt (damals noch in Privatwohnungen)
1621 Am 21. Oktober rückt ein bayrisches Korps in Kleestadt ein. Am 26. Oktober folgt ein 2. Heer (6.000 Mann)
1635-1639 Hunger und Pest wüten, Kleestadt verödet. Nur 11 steuerpflichtige Einwohner (entspricht einer tatsächlichen Einwohnerzahl von ca. 100 Personen) überleben
1647 Am 6. Mai schlägt ein franz. Heer unter Marschall Turenne sein Hauptquartier für einen Tag vor Kleestadt auf
1648 Ein kaiserliches Heer unter Generalfeldmarschall Montecuculi rückt in den Raum Babenhausen/Groß Umstadt ein. Da das Dorf keine Kontributionen mehr zahlen kann, wird es in Schutt und Asche gelegt
1648 Am 24. Oktober wird der westfälische Frieden verkündet
1736 Kleestadt wird Hessen-Kassel unterstellt
1739 Am 29. Juni zieht ein Unwetter über das Unterfeld (Kleestadt). Die ganze Ernte wird vernichtet. Seither wird an jedem 1. Mittwoch im Juli mit Kirchgang und einer Gemarkungsrundfahrt dem Ereignis gedacht
1803 Das Rathaus wurde erbaut durch Schultheiß und Amtsgeometer Chr. Sauerwein
1807 Das Amt Babenhausen wird unter die Krone Frankreichs gestellt
1810 Im November wird Kleestadt endgültig Hessen-Darmstadt zugeteilt
1832 Am 1. Mai wird der Friedhof eingeweiht. Als erster Toter wird Christoph Wörner beerdigt
1833 Der Kirchturm erhält einen neuen Glockenstuhl und ein neues Turmdach
1862 Die Kirche wird von Grund auf erneuert und ein nördliches Seitenschiff wurde errichtet
1862 Gründung des Gesangvereines "Sängerlust". Erster Dirigent: Lehrer Hch. Hartmann, Vergütung: 25 Gulden
1891 Die Spar- und Darlehenskasse wird gegründet. 1. Rechner: Georg Breitwieser
1906 Die Gemeindewaage wird auf dem heutigen Grundstück der Fam. Gilbert errichtet
1907 Die Gemeindewasserleitung wird erbaut. Ebenso das Wasserreservoir im Jugendstil errichtet
1907 Am 15. August die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr
1909/10 Schulhausneubau (Anwesen Rollmann)
1909 An Ostern wird die Schule zweiklassig
1910 Am 29. September wird das Schulhaus eingeweiht
1913 Der Sportverein wird gegründet
1914 Am 1. August wird die Mobilmachung verkündet. Der 1. Weltkrieg beginnt und dauert bis 09.11.1918. Von den 550 Einwohnern werden im Laufe der 4 1/2 Jahre 100 Mann eingezogen. Ca. 20 % (19 Mann) sind gefallen oder vermißt. Ein Ehrendenkmal auf dem Friedhof wird von der Gemeinde errichtet. Von der Kirchengemeinde wird eine Ehrentafel an der Empore der Kirche angebracht
1918/20 Kleestadt wird mit elektrischem Strom versorgt
1923 Ein neues Pfarrhaus wird am Ortsausgang nach Schlierbach erbaut
1931/32 Die Waldsportplatzanlage wird geschaffen. Die Gemeinde stellt das Gelände
1933 Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr wird gegründet. Gründer und Leiter: Hch. Krapp
1935 Die Milchhalle als Sammelstelle in der Spitzengasse wird gebaut
1936 Restaurierung der Kirche. Hierbei wurden alte Fresken entdeckt und freigelegt
1939 Am 1. September beginnt der 2. Weltkrieg. 125 Wehrpflichtige nehmen teil, 29 fallen und 13 werden vermißt (ca. 35 %)
1942 Ende Februar werden die beiden größten Glocken durch die Fa. Volz und Walter, Groß-Umstadt, abgenommen und für Rüstungszwecke eingeschmolzen
1942 Am 1. Mai wird die Posthilfestelle in eine selbständige Poststelle umgewandelt. Erster Poststellenleiter: Christoph Wörner, sein Nachfolger: Gustav Kleemeyer
1944 Anlage eines Brandweihers in der Gartenstraße (heute Langstädter Straße)
1949 Die Straße Babenhausen - Langstadt - Kleestadt wird erneuert
1950 Die Omnibusverbindung Kleestadt - Groß-Umstadt - Dieburg wird eröffnet
1950 Am 10. Oktober 500 Jahrfeier der Kirche mit Weihe zwei neuer Glocken
1951 Erweiterung der Buslinie nach Schlierbach und Darmstadt
1951 Erneuerung der Straße Kleestadt - Richen - Groß-Umstadt
1952 Am 1. März wird der Ortsrundfunk in Betrieb genommen
1952 Am 29./30.06. feiert der Gesangverein "Sängerlust" 90jähriges Bestehen
1952 Die Freiwillige Feuerwehr erhält eine Motorspritze
1952 Die Zifferblätter an der Turmuhr werden aufgefrischt, die Ziffern und Zeiger werden neu vergoldet
1957 Das Pumpwerk im Selzerweg wird in Betrieb genommen
1958 Die Omnibuslinie wird nach Schaafheim erweitert
1962 100 Jahrfeier des Gesangverein "Sängerlust" verbunden mit der 700 Jahrfeier der Gemeinde Kleestadt. Dabei wird die Mehrzweckhalle und der Kindergarten in Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Georg August Zinn eingeweiht
1963 Die Brückenwaage wird auf das heutige Gelände des NABU verlegt
1964 Einweihung der Mittelpunktschule Klein-Umstadt. Die Kleestädter Schule wird geschlossen
1971 Einweihung der Einsegnungshalle auf dem Friedhof
1976 Renovierung der Kirche und der gesamten Anlage, Bau des Gemeindehauses
1977 Eingemeindung von Kleestadt nach Groß-Umstadt am 1. Januar 1977
1978 Einweihung des Feuerwehrhauses
1978 Renovierung des Rathauses
1978 Änderung der Verkehrsführung der Friedrich-Ebert-Strasse um das Rathaus herum
1985/92 Dorferneuerung mit über 65 Teilprojekten: Die Straßen im alten Ortskern werden neu gepflastert. Viele alte Fachwerkfassaden werden renoviert
1990 Wibke: Der Sturm richtet verheerende Waldschäden an. Auch die Gemarkung Kleestadt ist stark betroffen
1993/94 Der Kindergarten wird renoviert
1996 Der Kindergarten wird erweitert. Die 3. Gruppe wird in Betrieb genommen
1996/97 Das Bürgerhaus wird renoviert
1997 Einweihung des Grillplatzes
1997 Die Freiwillige Feuerwehr feiert 90jähriges Bestehen
1999 AGENDA 21 - Starkes Engagement vieler Kleestädter in unterschiedlichen Projekten
1999 Die erste Kleestädter Webseite geht Online www.kleestadt.net
2000 550 Jahre Evangelische Kirche Kleestadt ; 50 Jahre Rückkehr der Glocken
2000 Nach Wolkenbruch Überschwemmung rund ums Rathaus mit erheblichen Schäden
2001 Das Fernsehen kommt nach Kleestadt: Spontanes Volksfest am Feuerwehrhaus bei Besuch von "AIDA"; die "Wasserspiele" finden am Festplatz statt
2001 Zu kleestadt.net gesellt sich nu auch kleestadt.de. Unter beiden Links ist Kleestadt nun zu erreichen. Ab sofort können auch interessierte Bürger eine @kleestadt.de-Email-Adresse haben
2002 Fahrradweg nach Schlierbach wird eingeweiht
2002 Abbruch der Gemeindewaage am NABU Heim
2002 Teilnahme der Gemeinde am Wettbewerb "Unser Dorf" - Kleestadt belegt den 3. Platz!
2002 Aus der Projektgruppe Ortsgeschichte zum Wettbewerb "Unser Dorf" gründet sich der Heimat- und Geschichtsverein im Juni 2002.
2003 Das Kleestädter Rathaus feiert seinen 200. Geburtstag
2003 Der Förderverein an der Wendelinusschule e. V. wird gegründet und bietet fortan ein abwechslungsreiches Kursprogramm zur Förderung von Grundschulkindern
2003 Instandsetzung des Erholungspfades durch die Feuerwehrsenioren
2004 Der SV 1913 Kleestadt feiert sein 90-jähriges Bestehen
2004 Rathausrenovierung in Eigeninitiative mit Unterstützung der Stadt Groß-Umstadt von April bis August. Kleestadt erhält eine Belobigung des Landkreises Darmstadt_Dieburg mit Auszeichnung für die Sanierung der Außenfassade des Rathauses
2004 Renovierung des Tempels auf der Weilandhöhe (Lusthäuschen) durch die Feuerwehrsenioren
2004 Rathauseinweihung nach Renovierung am 10. Oktober
2004 Erstmals wird der "Bürger des Jahres" gewählt. Die Wahl fällt auf Herrn Willi Weinkauf
2005 Erneute Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf"
2005 4. Juni: das traditionelle Brunnenfest wird erstmals als Straßenfest gefeiert. Die Fr.-Ebert-Str. wird ab Kreuzung Teichgasse bis zum Rathaus für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Vereine gestalten das Fest unter der Leitung des Ortsvorstehers Richard Fikar.
2005 Bürger des Jahres wurde Friedel Selzer.
2005 1. Teilnahme beim Tag des offenen Denkmals in der Kleestädter Kirche
2006 April: erstmals gastiert der Kinder-Mitmach-Zirkus Baldini in Kleestadt. In den Osterferien haben 90 Kinder die Gelegenheit eine Woche lang Zirkusluft zu schnuppern und das Gelernte in Form einer Gala-Vorstellung zu zeigen.
2006 Bürgerin des Jahres wurde Else Roth. Den Sonderpreis Jugendlicher des Jahres wurde Philipp Weinkauf überreicht
2006 Im Oktober findet das 1. Kleestädter Kelterfest statt. Veranstalter sind NABU und Heimat- und Geschichtsverein
2006 Gründung des "Chors Triangel" innerhalb des Gesangvereins Sängerlust
2006 Mai: Der Heimat- und Geschichtsverein organisierte eine Gemarkungswanderung. Der NABU veranstaltet die erste Wildkräuterwanderung mit 107 Personen.
2007 Januar: Der Ortsbeirat organisierte den 1. Kleestädter Neujahrsempfang
2007 Januar: Bürger und Ortsbeirat sanieren den Boden des Bürgerhauses unter fachlicher Anleitung. Die Materialkosten übernahm die Stadt Groß-Umstadt
2007 April: Die Ausstellung modernes Kunsthandwerk "Hobbyausstellung" zog wieder viele Hobbykünstler aus der Umgebung an
2007 August: 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Kleestadt / 75 Jahre Feuerwehrmusikanten / 40 Jahre Jugendfeuerwehr
Ein großes Jubiläumsfest wurde in Verbindung mit der traditionellen Kerb gefeiert
2007 November: Einweihung der Schutzhütte zwischen Schlierbach und Kleestadt. Die Schutzhütte wurde von den Gemeinden Schaafheim und Groß-Umstadt gemeinsam errichtet
2007 Bürgerin des Jahres wurde Gabi Parr
2008 Januar: 2. Kleestädter Neujahrsempfang im alten Rathaus
2008 Bürger des Jahres wurde Wolfgang Schmitt
2009 Januar: 3. Kleestädter Neujahrsempfang im alten Rathaus
2009 Juni: Das Dorffest hat sich etabliert und wird mittlerweile zum 5. Mal gefeiert
2009 September: Kleestadt präsentierte sich in der Säulenhalle des Groß-Umstädter Rathauses mit 24 Ausstellern und großem Erfolg!
2009 November: der NABU feierte sein 50jähriges Bestehen mit einer akademischen Feier am 21.11.2009 und einer Ausstellung der Vereinsarbeit am 22.11.2009
2009 Auf dem Friedhof wird eine Urnenwand auf dem bereits vorhandenen Fundament errichtet
2009 Der Landes-Ehrenbrief wurde durch Landrat Jakubek für "Allgemeinnützige Arbeiten" an Wolfgang Schmitt überreicht
2010 Neujahrsempfang am 15.01.2010. Bürgerin des Jahres 2009 wurde Antonina Ergang. Wilhelm Günther wurde für sein Lebenswerk geehrt
2010 Landesehrenbrief für Friedel Selzer. Am 14.08.10 überreichte Landrat Schellhaas den Landesehrenbrief des Landes Hessen an den Kleestädter Bürger Friedel Selzer für seine lebenslangen Verdienste
2010 Neujahrsempfang am 14.01.11. Bürgerin des Jahres 2010 wurde Marina Glorius
2011 Kommunalwahl: es wird ein neuer Ortsbeirat gewählt. Die SPD stellt mir 4 Sitzen Ortsvorsteher und Stellvertreter. Die Mitglieder des Ortsbeirats sind: Gerhard Dubrau, Marina Glorius, Manfred Drews, Georg Grimm (alle SPD), Helmut Beckenhaub, Florian Törl (CDU) und Ernst Ludwig Döring (BVG)
2011 November: die Feuerwehrsenioren streichen die Friedhofshalle neu an
2011 Neujahrsempfang am 13.01.12. Bürgerin des Jahres 2011 wurde Heidi Bodensohn
2011 Am 12. + 13. November findet der 1. Martinsmarkt im Weingut Krupka statt
2011 Erneute Teilnahme bei "Unser Dorf"
2011 Einweihung des Radweges nach Langstadt durch die Stadt
2011 Römischer Meilenstein wird neu errichtet an der "Hohen Straße", Gemarkung Kleestadt.
2012 NABU erhält den Umweltschutzpreis des Landkreises Darmstadt-Dieburg aus der Hand von Landrat Klaus Peter Schellhaas
2012 Im September wird der Radweg nach Langstadt durch den Ortsbeirat und die Bevölkerung eingeweiht.
2012 Im Dezember wird der 1. Nikolausmarkt mit der etwas anderen Weihnachtsfeier am Rathaus durchgeführt
2014 Durch die Sanierung des ehemaligen Pfarrhauses durch die Fam. Benninghaus wird ihnen der Denkmalschutzpreis des Landkreises Darmstadt-Dieburg verliehen
2015 Lösch-Kids (Kindergruppe der Feuerwehr Kleestadt) wird gegründet
2015 Neujahrsempfang am 09. 01.2015. Bürger des Jahres 2014 wurde Werner Wörner.
2015 Im Juni wird die Gaststätte "zum Lamm" wird unter neuer Leitung wieder geöffnet.
2016 Neujahresempfang am 08.01.2016. Bürger des Jahres 2015 wurde Rosy Göckel.